kostenfreies Beratungsgespräch buchen
kostenfreies Beratungsgespräch buchen

Ich kann es nicht jedem recht machen


Ich kann es nicht jedem recht machen… und ich will es auch nicht mehr.


Denn mache ich es jedem Recht, falle über kurz oder lang irgendwann hinten über.


Das habe ich gelernt und selbst erfahren.


Es jedem recht machen zu wollen, setzte mich enorm unter #Druck, schränkte mich ein und machte mich unglücklich.


Als #Fehlbesetzung war ich oft der „Ja-Sager“. Nur keine Widerworte und immer schön mit der Masse mitschwimmen.

Als #Geheimwaffe denke ich in erster Linie an mich. Denn geht es mir nicht gut, kann ich auch für andere nicht in vollem Umfang da sein, wie ich es gerne möchte.

Diese #Erkenntnis war hart, denn ich habe nicht gelernt zuerst an mich zu denken.

Ich habe mich und meine #Bedürdnisse stets zurückgestellt und anderen den Vortritt gelassen.
Das fiel mir auf die Füße. Ich wurde unzufrieden mit mir selbst und habe mein Umfeld für meine Unzufriedenheit verantwortlich gemacht.


Meine negative #Gedanken haben ihr übriges dazu getan und ich habe mir ein Leben kreiert, das ich so gar nicht wirklich wollte.


Als mir das #bewusst wurde, dass ich selbst der Schlüssel zu meinem #Glück oder Unglück war, arbeitete ich gezielt daran meine #Gedanken zu verändern. Dies veränderte meine Worte und Haltung und meine Handlung. Und siehe da, sogar mein Leben.


Ob andere Menschen gut heißen, was ich sage oder tue, ist mir mittlerweile ziemlich egal*, denn ich kann es nicht jedem recht machen… und ich will es auch nicht mehr.


*das heißt natürlich nicht, dass ich anderer Menschen Bedürfnisse missachte. Es heißt lediglich, dass ich nicht zurückrudere, wenn ich merke, dass der/die andere von einem Thema, in dem ich klar bin, getriggert ist, um ihm oder ihr zu ‚gefallen‘.

Zur Artikelübersicht

0

Kommentare